Ziele und Methoden

Unsere Zielgruppen

Sämtliche staatliche und private Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, soziale, religiöse und nicht-religiöse Institutionen, politische Gremien, Parteien, Interessenvertretungen, Medien, staatliche und private Unternehmungen, Meinungsmacher und Multiplikatoren auf allen Ebenen der österreichischen Gesellschaft.

Unsere Methoden

Vorträge und Diskussionsveranstaltungen, Darstellungen im Internet, ständige Kontakte zu den Medien sowie zu den Bildungsverantwortlichen bezüglich der Unterbringung des Weltethos in den Lehrplänen verschiedener Unterrichtsgegenstände (Ethik, Politische Bildung, Religion, Geschichte, Literatur),   Verbreitung der von der Stiftung Weltethos in Tübingen ausgearbeiteten Unterrichtsmaterialien, Veranstaltung von Interdisziplinären Ringvorlesungen an verschiedenen Universitäten, Veranstaltung von Wettbewerben, Zusammenarbeit mit interkulturellen Institutionen (UNESCO u.a.) Organisation von Begegnungen zwischen Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Religionen, Bildung und Kultur.

Die Ziele der IWEO

Die Initiative Weltethos Österreich hat sich die ethische Bewusstseinsbildung sowie die Durchdringung aller Lebensbereiche mit den allen religiösen wie nicht-religiösen Traditionen gemeinsamen ethischen Prinzipien der „Erklärung zum Weltethos“ zur Aufgabe gemacht.

Diese Prinzipien lauten:

JEDER MENSCH SOLL MENSCHLICH BEHANDELT WERDEN

BEHANDLE DIE ANDEREN SO, WIE DU SELBST BEHANDELT WERDEN WILLST (Goldene Regel)

HAB EHRFURCHT VOR DEM LEBEN

HANDLE GERECHT UND FAIR

REDE UND HANDLE WAHRHAFTIG

ACHTET UND LIEBET EINANDER

Facebook
Twitter
YouTube