Christentum

Christentum

Dieses ist benannt nach Jesus Christus, einem jüdischen Wanderprediger, der im frühen 1. Jahrhundert in Palästina lebte. Während seines kurzen öffentlichen Wirkens verkündete er das kommende Gottesreich mit seinen Verheißungen und Maßstäben. Er sammelte eine Jüngerschar um sich, geriet in Konflikt mit dem religiös-politischen Establishment und wurde mit 30 Jahren gekreuzigt. Jesus selbst hat kein Wort aufgeschrieben, doch sind seine Lehre und sein Leben in vier Evangelien und 23 weiteren Schriften überliefert.

Die ethischen Prinzipien des Christentums finden sich wohl auch in den Zehn Geboten, weil das Christentum aus dem Judentum hervorgegangen ist, doch in der Bergpredigt ist der Dekalog radikalisiert und überhöht und das bedeutet Ethik schlechthin. Hier heißt es nicht mehr, du sollst oder du sollst nicht, sondern es wird ein Glückszustand verheißen, wenn die durchaus positiv formulierten Forderungen erfüllt werden.

Die Seligpreisungen lauten:

  • Selig sind die geistlich Armen (gemeint: die Demütigen und Bescheidenen), denn ihrer ist das Himmelreich.
  • Selig sind die Trauernden, denn sie werden getröstet werden.
  • Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Land besitzen.
  • Selig sind, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit, denn sie werden gesättigt werden.
  • Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
  • Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.
  • Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Kinder Gottes heißen.
  • Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Himmelreich.

Das sind hohe sittliche Anforderungen, die an den Menschen gestellt werden, die sich aber in der einen oder anderen Form auch bei den anderen Religionen finden.

Das Christentum ist zahlenmäßig die größte Religion mit weltweit ungefähr 2,3 Milliarden Anhängern: katholische, orthodoxe, protestantische und anglikanische Christen. Die Pfingstbewegung, die am stärksten wächst, umfasst 600 Millionen Anhänger und findet sich vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Facebook
Twitter
YouTube