Beiträge

5. April 2017

Spirituelle Gesundheit

Es waren die Dritte-Welt-Länder, die Ende des vorigen Jahrhunderts spirituelle Gesundheit in die Gesundheitsdefinition der World Health Organization (nämlich nicht nur frei zu sein von Krankheit […]
11. Januar 2017

Vom Wissen zum Tun

Vom Wissen zum Tun In letzter Zeit wurde darüber diskutiert, dass die Mitmenschlichkeit weniger geworden sei, dass wir – gesellschaftlich gesehen –  in einer kühleren Welt […]
31. Oktober 2016

Die Allgemeingültigkeit des Weltethos

(Newsletter 2016-4) Im Folgenden soll der Ausdruck „alle Menschen“ in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenpflichten näher beleuchtet werden. Die […]
5. Juli 2016

Weltethos und Weltsport

(Newsletter 2016-3) Die immer wiederkehrenden Skandale der Sportwelt, wie etwa die Korruptions- und Geldwäscheskandale der FIFA oder die Doping-Vorwürfe bei den Olympiaden lassen die Brisanz eines […]
11. April 2016

Ethische Konsequenzen der Flüchtlingskrise für die EU 

(Newsletter 2016-2) Das Weltethos ist nach Hans Küng einer Verantwortungsethik verschrieben, die also nach Konsequenzen von Entscheidungen fragt. Wird die Flüchtlingspolitik der EU analysiert, kann gefragt […]
12. Januar 2016

Ethik vs. Fundamentalismus

(Newsletter 2016-1) Das Wort „Fundamentalismus“ wurde von amerikanischen Protestanten zu Beginn des 20. Jh. geprägt. Die Bewegung jedoch entstand zu Beginn des 19. Jh. und richtete […]
9. Oktober 2015

Vom Ethos Europas

(Newsletter 2015-4) Die wachsende Zahl von Menschen, die nach Europa strömen, sind eine Herausforderung und eine Chance. Diese Menschen kommen in ein Europa, das sich nach […]
6. Juli 2015

Weltethos und die Grenzen der Satire

(Newsletter 2015-03) Doch was hindert, auch lachend die Wahrheit zu sagen ? (Quamquam ridentem dicere verum – Quid vetat?) fragte schon HORAZ, doch der Hinduismus meint: […]
13. Januar 2015

Weltethos und die Bahá’í-Religion

(Newsletter 2015-01) Die Erklärung zum Weltethos will „im Blick auf eine neue Weltordnung unverrückbare unbedingte ethische Normen in Erinnerung rufen.“ Sie verweist auf „ein Prinzip, die […]
16. Oktober 2014

Weltethos und Atheismus

(Newsletter 2014-04) So manche Atheisten und Agnostiker betrachten die Ethik als Sache der Religionen und bedenken nicht, dass ethische Grundsätze nicht unbedingt religiös sondern ebenso mit […]
9. Juli 2014

Weltethos und Islam

(Newsletter 2014-03) Die Grundüberzeugungen des Projektes Weltethos basieren auf der Realität einer religiös pluralistischen Welt und der Annahme, dass sich die grundlegenden ethischen Prinzipien aller Religionen […]
4. April 2014

Jüdische Ethik – eine Spurensuche

(Newsletter 2014-02) Was kann das Judentum zum Weltethos beitragen? Auch wenn Religionen einander bei Entstehung und Ausformung beeinflusst haben, auch wenn Elemente der einen Religion in […]
9. Januar 2014

Weltethos und Christentum

(Newsletter 2014-01) 1993 stellte das Parlament der Weltreligionen in Chicago fest, dass es kein friedliches Zusammenleben auf unserem Globus ohne ein globales Ethos und keinen Frieden […]
7. Oktober 2013

Weltethos und Hinduismus

(Newsletter 2013-4) Die Erklärung des Parlaments der Weltreligionen bekräftigt den gemeinsamen Bestand von Kernwerten. Weitgehend entsprechen die darin enthaltenen Forderungen auch dem hinduistischen Anspruch auf gesellschaftliche […]
16. Juli 2013

Weltethos und Buddhismus

(Newsletter 2013-3) Mit der Lehre des Buddha lassen sich zwei Dinge sehr gut verbinden, der Begriff der Ethik und jener des interreligiösen Dialogs. Was läge daher […]
26. April 2013

Weltethos als Brücke

(Newsletter 2013-02) Religion oder Ethik? Unterricht oder Freistunde? Konfessionell oder Religionskunde? Eine Frage des Geldes und der Politik? Der seit Jahren laufende Streit um die Frage, […]
9. Januar 2013

Politikverdrossenheit

(Newsletter 2013-01) Alle reden über Politik- und Politikerverdrossenheit. Das Ansehen der PolitikerInnen an der Spitze Österreichs sowie der meisten europäischen Demokratien ist schlecht. Bestenfalls ist der […]
4. Oktober 2012

Polizei und Weltethos

(Newsletter 2012-04) Die Polizei als äußere Verkörperung der Staatsmacht, die für die Aufrechterhaltung von Ruhe, Ordnung und Einhaltung der Gesetze Sorge trägt, ist an das Legalitätsprinzip […]
2. Juli 2012

Weltethos und Ökosoziale Marktwirtschaft

(Newsletter 2012-03) In seinem Buch „ANSTÄNDIG WIRTSCHAFTEN“ formulierte Hans Küng vier Imperative für menschliches Handeln: Nicht töten, Nicht stehlen, Nicht lügen, Nicht Sexualität missbrauchen! Und weiter: […]
18. April 2012

Globale Zusammenarbeit auf der Basis eines Weltethos (Gerechte Weltordnungspolitik)

(Newsletter 2012-02) Die gegenwärtigen Krisen der globalen Wirtschaft, sowie im ökologischen Bereich verlangen dringend nach einer neuen Weltordnungspolitik, die auf mehr Gerechtigkeit weltweit abzielt. Die bisherige […]
11. Januar 2012

Ethik in der Politikberatung

(Newsletter 2012-01) Die Politikberatung ist in Österreich in den letzten Monaten in Diskussion, teilweise sogar in Verruf geraten. Das hat wohl zwei Ursachen: Zum einen gab […]
20. Oktober 2011

Weltethos und Bildung

(Newsletter 2011-4) Seit ihrer Gründung setzt sich die Initiative Weltethos Österreich für den Ethikunterricht ein. Genauer gesagt, für die Übernahme der seit 1996 laufenden und sehr […]
10. August 2011

Antikorruption – Ein ethisches Postulat

(Newsletter 2010-3) Exogene- und endogene Faktoren Unsere Lebenswirklichkeit wird von exogenen Faktoren, die wir wenig beeinflussen können, wie Wachstum der Menschheit, Problemen der Globalisierung, Kluft zwischen […]
10. August 2011

Missbrauch – Verdinglichung von Personen

(Newsletter 2010-2) KANTs zweite Unterformulierung des Kategorischen Imperativs fordert, eine Person niemals bloß als Mittel zu gebrauchen, sondern immer als Selbstzweck zu achten. Im Augenblick fokussieren […]
10. August 2011

Politische Instrumentalisierung von Religion

(Newsletter 2009-4) Politik und Religion können niemals streng getrennt werden: Religiöse Motive haben immer auch politische Implikationen. Religion hat immer auch eine politische Dimension. Was getrennt […]
10. August 2011

Weltwirtschaft erfordert ein Weltethos

(Newsletter 2009-1) Frage: Sie hatten schon 1997 vor einer Rückkehr der Weltwirtschaftskrise, vor einem „Chaos“ und einem Zusammenbruch der ökonomischen Ordnung wie in den Jahren 1929-1933 […]
9. August 2011

Nachhaltigkeit und Weltethos

(Newsletter 2011-3) „Nachhaltigkeit“ gehört nicht zu meinen Lieblingsbegriffen. Die Arbeit mit Unternehmen hat mich gelehrt, dass „Nachhaltigkeit“ kaum zu gebrauchen ist: zu unbestimmt, schwer zu verstehen, […]
9. August 2011

Wie weit soll Toleranz gehen?

(Newsletter 2011-2) Die Problematik hat sich in früheren Zeiten nicht gestellt, da die Menschen in einem bestimmten Gebiet Anhänger einer bestimmten Religion waren und von dieser […]
9. August 2011

Menschenrechte und Weltethos

(Newsletter 2011-1) Anlass für die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Jahre 1948 durch die Vereinten Nationen war der 2. Weltkrieg mit seinen beispiellosen Zerstörungen und Menschenrechtsverletzungen. […]
9. August 2011

Wahlkampf – und was nachher ?

(Newsletter 2010-4) Medien und Plakatwände sind voll von Aggressionen, Ungerechtigkeiten, Unwahrheiten und Respektlosigkeiten. Vielleicht noch gefährlicher: Wahlplakate, die die niedrigsten Instinkte ansprechen und dadurch erfolgreich sind […]
9. August 2011

Zahlt sich Ethik in der Wirtschaft aus?

(Newsletter 2009-2) Die im Jahre 2008 beginnende Welt-Finanzkrise hat sich mit Anfang 2009 praktisch zu einer Weltwirtschaftskrise entwickelt. Die Realwirtschaft ist bereits mit allen negativen Folgen […]
9. August 2011

Parlament der Weltreligionen – Weltparlament der Religionen ?

(Newsletter 2010-1) Vom 3. bis 9. Dezember 2009 fand in Melbourne (Australien) das 5. Parlament der Weltreligionen unter dem Titel „Make a World of Difference: Hearing […]
9. August 2011

Der interreligiöse Dialog im Klassenzimmer aus der Perspektive der Weltethosbewegung

(Newsletter 2008-1) (Zusammenfassung eines Vortrags in Schlaining am 16.10.08) 1. Die Notwendigkeit des interreligiösen Dialogs Verschiedene geistesgeschichtliche Strömungen der Neuzeit problematisier(t)en in Europa den christlichen Glauben, […]
Facebook
Twitter
YouTube